Sprungziele
Seiteninhalt
07.02.2024

HPV Wanderausstellung im Landratsamt ab 20. Februar

„Humanes Papilloma-Viren“ oder kurz HPV zählen zu den am häufigsten übertragenen Viren. Dennoch ist dazu noch Vieles unbekannt. Ab Dienstag, 20. Februar gibt es bis zum 17. März dazu im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Am Hoptbühl 2 in VS-Villingen eine Wanderausstellung des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg. Am Freitag, 23. Februar führen Dr. Hatem Saleh, Leiter des Gesundheitsamtes Prof. Dr. Paul La Rosée, Onkologisches Zentrum

am Schwarzwald-Baar Klinikum, Dr. Kristina Ackermann, Gynäkologin aus Villingen-Schwenningen sowie ein Betroffener ab 9.45 Uhr in das Thema ein.. Hier können Teilnehmer ihre Fragen an die Referenten stellen und sich austauschen.

Für Schulklassen und Gruppen ab zehn Personen werden Führungen angeboten. Anmeldungen und Rückfragen beim Gesundheitsnetzwerk Schwarzwald-Baar, Telefon: 07721 913-7190, Mail: info@gesundheitsnetzwerk-sbk.de 

„Fast alle Menschen infizieren sich im Laufe ihres Lebens mit HPV Viren, denn mit mehr als 200 Virus-Varianten zählt HPV zu den am häufigsten übertragenen Viren“, so Dr. Hatem Saleh. Durch engen Intimkontakt kann HPV über die Haut und Schleimhaut in den Körper eindringen und sowohl bei Frauen als auch bei Männern eine Krebserkrankung wie Gebärmutterhalskrebs, Kopf-Hals Tumore oder Tumore des Genitalbereichs auslösen. Neben vielen harmlosen Vertretern des Virus sind einige Varianten auch für die Bildung von gutartigen Feigwarzen im Genitalbereich verantwortlich.

Bei der HPV Wanderausstellung gibt es Infotafeln und eine Mitmachstation, die über Möglichkeiten und Risiken aufklären. Thematisiert werden Optionen zur Krebsvorbeugung, Impfungen allgemein, die Virus-Familie HPV sowie die spezifische Impfung gegen HPV.