Sprungziele
Seiteninhalt

Kämmerei

Die Kämmerei ist für die Finanzen des Landkreises und seiner Einrichtungen zuständig. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören:.

  • jährlich den Haushaltsplan zu erstellen und den Haushaltsvollzug zu überwachen
  • die Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage des Landkreises im Jahresabschluss abzubilden
  • den gesamten Zahlungsverkehr abzuwickeln
  • offene Forderungen anzumahnen und zu vollstrecken
  • die Gebühren des Landkreises zu kalkulieren
  • steuerrechtliche Angelegenheiten des Landkreises zu bearbeiten
  • das Beteiligungsmanagement und Controlling
  • die Kommunale Holzverkaufsstelle

Der Schwarzwald-Baar-Kreis hat sein Rechnungswesen zum 1. Januar 2018 auf die kommunale Doppik umgestellt.

Allgemeine Kämmereiangelegenheiten

Unter die Allgemeinen Kämmereiangelegenheiten fallen unter anderem die Haushaltsplanung und Haushaltsüberwachung sowie die Erstellung der Jahresrechnung.

Zum Sachgebiet

Controlling

Das Sachgebiet Controlling nimmt Planungs- und Kontrollaufgaben wahr. Es versorgt die Verwaltungsführung zu Steuerungszwecken mit notwendigen Instrumenten und Informationen.

Zum Sachgebiet

Kreiskasse

Die Kreiskasse erledigt den gesamten Zahlungsverkehr des Landkreises. Zudem ist sie für die ordnungsgemäße Verbuchung der jährlich mehr als 200.000 Ein- und Auszahlungen (ohne die automatisierten Vorgänge) sowie die Liquiditätsplanung verantwortlich.

Zum Sachgebiet

Vollstreckung

Die Mahnung und Beitreibung offener Geldforderungen des Schwarzwald-Baar-Kreises ist bei der Vollstreckungsabteilung angesiedelt.

Zum Sachgebiet

Kommunale Holzverkaufsstelle

Für den Zeitraum der gerichtlichen Klärung eines Kartellrechtsstreits wurde als befristetes Übergangsmodell bei der Kreiskämmerei die Kommunale Holzverkaufsstelle im Schwarzwald-Baar-Kreis eingerichtet. Dies soll die organisatorische, personelle und räumliche Trennung des Nadelstammholzverkaufs für private und kommunale Waldbesitzer von der unteren Forstbehörde sicherstellen.

Zum Sachgebiet