Sprungziele
Seiteninhalt

Standorte, Veranstaltungen und Termine

Termine von Warentauschbörsen

Die Warentauschbörsen im Schwarzwald-Baar-Kreis sind zu einer festen Institution geworden und erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Erfreulicherweise beteiligen sich immer mehr Städte und Gemeinden an dieser effektiven Maßnahme zur Abfallvermeidung.

Weitere Infos:

Online-Verschenkmarkt

Reparatur-Cafés

Schadstoffsammlungen für private Haushalte

Bei den Schadstoffsammlungen können eine Vielzahl schädlicher oder giftiger Substanzen aus privaten Haushalten kostenfrei entsorgt werden. Von April bis einschließlich November können Schadstoffe freitags zwischen 15.00 und 17.30 Uhr in ungeraden Kalenderwochen an der Kompostanlage Hüfingen kostenlos abgeben. In geraden Kalenderwochen ist die Schadstoffsammlung zur selben Zeit an der Grüngutsammelstelle Im Friedengrund in VS-Villingen. Die Mitarbeiter des Schadstoffmobils nehmen Ihre Abfälle dort persönlich entgegen. Dafür entfällt die mobile Schadstoffsammlung im Sommer. Im Frühjahr und im Herbst fährt das Schadstoffmobil jedoch die Standplätze im Landkreis an und Sie können Ihre Schadstoffe vor Ort abgeben.

Bei der Schadstoffsammlung können abgegeben werden:

• Batterien (beachten Sie bitte die Rücknahmepflicht des Handels)
• Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
• flüssige Farben, Lacke, Leime und Klebemittel (in völlig ausgehärtetem Zustand Restmüll)
• Lösungs- und Reinigungsmittel
• Säuren, Laugen
• Holzschutz- und Abbeizmittel
• Chemikalien, Haushaltsreiniger
• Spraydosen (noch teilbefüllt)
• Kleinkondensatoren
• Feuerlöscher
• Altmedikamente (sonst generell Restmüll)

Es können pro Haushalt:

• maximal 20 Kilogramm abgegeben werden
• maximal zwei Autobatterien (bitte Rücknahmepflicht des Handels beachten!)
• maximal zwei Feuerlöscher
• Abgabe nur persönlich an das Personal des Sammelfahrzeugs (Schadstoff darf nicht einfach dort abgestellt werden)

Achtung: Reste niemals in ein einheitliches Gefäß zusammengießen, Explosionsgefahr!

Hinweis für gewerbliche Kunden: Erzeugernummern erhalten Sie bei der Sonderabfallagentur (SAA) Stuttgart, Fon: 0711 / 951 961 17. Gewerblich anfallende Schadstoffe können nicht bei der Schadstoffsammlung für private Haushalte abgegeben werden. Bitte beachten sie hierzu die speziellen Informationen für gewerbliche Kunden.

Weitere Infos:

Standorte von Altglascontainern

Standorte von Altkleidercontainern

Das Landratsamt hat an 74 Standorten im Landkreis eigene Sammelbehälter aufgestellt. Zu finden sind sie meist neben Glascontainern. Gemeinsames Kennzeichen ist die blaue Farbe sowie ein großformatiges Emblem auf der Vorderseite. Dort finden sich nicht nur das Logo des Abfallwirtschaftsamtes, sondern auch die Logos mehrerer Hilfsorganisationen – von den St. Georgspfadfindern über das Rote Kreuz (DRK) bis hin zur Johanniter-Unfallhilfe.

Der Grund für die Zusammenarbeit ist, dass die Hilfsorganisationen an den Erlösen aus der Altkleiderverwertung beteiligt werden. Sie sollen unter der Verdrängungsstrategie gegen die dubiosen, von privaten Unternehmern Sammelcontainer nicht leiden. Der andere Teil der Erlöse wandert gezielt aufs Konto des Abfallwirtschaftsamtes, womit die Abfallgebührenzahler entlastet werden sollen. Landkreis und Hilfsorganisationen hoffen auf die Hilfsbereitschaft der Bürger und darauf, dass dieser gemeinnützige Ansatz entsprechend Unterstützung findet.

Hinweis: Bitte entsorgen Sie Ihre Altkleider nur über zugelassene Behälter. Altkleidersammeln ist ein lukratives Geschäft, das auch dubiose Container-Aufsteller in den Schwarzwald-Baar-Kreis gelockt hat. Neben den Sammelbehältern von Hilfsorganisationen und seriösen Unternehmen tauchten immer wieder ungenehmigt platzierte Container auf. Ein kommerzieller Wildwuchs, den der Landkreis mit eigenen Altkleider-Sammelcontainern eindämmt: mittels flächendeckender Konkurrenz soll den zum Teil illegal agierenden gewerblichen Sammlern das Wasser abgegraben werden.

Weitere Infos:

Zu den Geo-Infos

Standorte von Alkleidercontainern

Altmetallsammlungen durch örtliche Vereine

Altmetall können Sie über die Recyclingzentren und Wertstoffhöfe im Landkreis kostenfrei entsorgen, es gibt aber auch Altmetallsammlungen durch Vereine.

Weitere Infos:

Termine und Orte von Altmetallsammlungen

Verkaufsstellen für Mehrbedarfsäcke

Standorte von Erdaushubdeponien

Ob man ein Haus baut oder nur den Garten umgestaltet. Wenn Erdaushub anfällt, der nicht vor Ort verwertet werden kann, stehen im Landkreis 15 Erddeponien und Verfüllungen für die Entsorgung von unbelastetem Aushub zur Verfügung. Die Verantwortung für diese Anlagen liegt bei den jeweiligen Gemeinden oder Firmen.

Weitere Infos:

Ansprechpartner Deponien und Verfüllungen

Zur Seite Amt für Abfallwirtschaft