Sprungziele
Seiteninhalt

Bürgerservice

Das Amt für Abfallwirtschaft ist Ansprechpartner in allen Fragen der Abfallentsorgung. Der Landkreis ist für die Entsorgung aller Abfälle aus privaten Haushalten (mit Ausnahme von Verpackungsabfällen) sowie für gewerblich anfallenden Restmüll zuständig. Hier finden Sie alle Informationen zur Müllabfuhr und zur richtigen Entsorgung Ihrer Abfälle.

Gelbe Tonne

Alles Wichtige zu Biomüll

Abfälle getrennt zu erfassen ist die Voraussetzung für hochwertiges Recycling. Gerade Bioabfälle lassen sich besonders gut verwerten. Dafür müssen diese aber frei gehalten werden von Stör- und Schadstoffen. Doch noch immer landen viele Plastikbestandteile, Tüten und Folien im Biomüll.
Wichtig ist, dass Biomüll NUR in Papiertüten gesammelt oder in Zeitungspapier eingewickelt wird.

Das Amt für Abfallwirtschaft möchte gezielt auf die Verwendung von Papiertüten hinweisen, auf die richtige Befüllung aufmerksam machen und Haushalte, die bisher noch keine Biotonne nutzen, anregen, künftig ebenfalls Biomüll anzumelden und zu sammeln.
Papiertüten, die der Landkreis subventioniert, sind bei folgenden Verkaufsstellen zu erhalten.


Um die Frage, was wirklich in die Biotonne gehört, kreisen viele Halbwahrheiten. Plastik und Folien gehören nicht in den Biomüll - auch keine als "kompostierbar" gekennzeichneten Folienbeutel. Beides kann in der Vergärungsanlage nicht oder nicht vollständig abgebaut werden. Die Heraustrennung der Störstoffe vor Ort verursacht hohe Kosten, welche letztlich über die Abfallgebühren gedeckt werden müssen.

Biomüll ist ein ausgezeichneter Energielieferant, die Biotonne praktizierter Umweltschutz, denn die Komposte und Gärreste werden in der Landwirtschaft zu Düngezwecken gebraucht.
Helfen Sie mit, dass weniger Kunststoffe in unsere Umwelt gelangen und machen Sie es möglich, die Kosten der Abfallentsorgung zu reduzieren!


Abfuhrtermine

Neben unserer Abfall-App, welche die Möglichkeit des persönlichen Abfallkalenders bietet, kann zusätzlich ein individueller Kalender mit Abfuhrterminen, beispielsweise zum Ausdruck oder Import in andere Software produziert werden.

Nach Auswahl Ihres Wohnortes, Ihres Abfuhrbezirks, Ihrer Straße und gegebenenfalls der Hausnummer können Sie angeben, welche Abfuhrtermine (Abfallart und entsprechender Rhythmus) in Ihrem Kalender angezeigt werden sollen. So erhalten Sie Ihre ganz persönlichen Daten.

Es stehen folgende Formate zur Auswahl:
• pdf - zur Bildschirmansicht und zum Ausdrucken,
• ics - zur Übernahme in ein Kalenderprogramm, z. B. Outlook (legt einen neuen Kalender an)
• csv - kommaseparierte Liste zum Import in individuelle Formate

Bitte orientieren Sie sich für den Import der Dateien in Ihre Software an den Angaben und Hilfefunktionen Ihrer Softwarehersteller. Die Schaltflächensymbole zur Auswahl des Ausgabeformats werden erst sichtbar, wenn Sie mindestens eine Abfallsorte ausgewählt haben.

Tipp: Praktisch alle Computer, unabhängig vom Betriebssystem, erlauben die Führung eines Terminkalenders. Oft können Daten zum Beispiel im Outlook-Format in den Kalender übertragen und dort individuelle Erinnerungsfunktionen vor dem Abholtermin gesetzt werden. So werden Sie rechtzeitig daran erinnert, Ihre Abfälle zur Abfuhr bereit zu stellen.

Standorte, Öffnungszeiten und Infos

Amt für Abfallwirtschaft
Bahnhofstraße 6
78048 Villingen-Schwenningen

Öffnungszeiten für Besucher

Montag bis Donnerstag: 8.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag zusätzlich: 14.00 - 17.30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Montag bis Mittwoch: 8.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 8.00 - 11.30 Uhr

Weitere Infos:


Hier finden Sie eine Übersicht mit Adressen und Öffnungszeiten:

Was gehört wohin? - Das Abfall ABC

Sperrmüll

Unter Sperrmüll verstehen wir große, sperrige Gegenstände aus privaten Haushalten, welche nicht über konventionelle Müllbehälter entsorgt werden können. Sperrmüll wird auf Wunsch bei Ihnen abgeholt (zwei mal jährlich für private Haushalte ohne zusätzliche Kosten). Sie können Sperrmüll aber auch selbst bei der Müllumschlagstation in Tuningen anliefern und hierfür einen (oder beide) Sperrmüll-Anlieferscheine einsetzen. Ist Sperrmüll abzuholen, so findet gleichzeitig auch die Altholzabfuhr statt. Das heißt, Sie können auch Haushaltsgegenstände aus Holz zur Abfuhr bereitstellen, wie zum Beispiel Möbelstücke. Wird Sperrmüll selbst zur Müllumschlagstation gebracht, so müssen Holzgegenstände abweichend hiervon zum nächsten Recyclingzentrum oder Wertstoffhof gebracht werden. Holzabfälle werden bei der Umschlagstation in Tuningen nicht angenommen.

Unsere Leistungen:

Weitere Infos:

Merkblatt mit Regeln zur Abholung von Sperrmüll

Infos zur Anmeldung einer Sperrmüllabholung

kostenpflichtige Sperrmüllentsorgung

Sperrmüllabholung online bestellen

Sperrmüll-Anlieferscheine online nachdrucken

Angebote für Schulen und Kindergärten

Die Umwelt liegt uns am Herzen. Deshalb bieten wir Schulen und Kindergärten gerne unsere Unterstützung bei der Durchführung von Aktionen oder Projekten an.

Besichtigungen
Was passiert auf einer Kompostanlage? Wie funktioniert ein Recyclingzentrum?
Abgestimmt auf die jeweilige Altersgruppe bieten wir im Landkreis gerne Besichtigungen auf unseren Recyclingzentren, Wertstoffhöfen oder Kompostanlagen an und zeigen anschaulich, was Kreislaufwirtschaft bedeutet.
Materialverleih
Papierschöpfen:
Selbst Papier herzustellen ist eine interessante und spannende Methode das Prinzip des Recyclings spielerisch zu vermitteln. Gerne stellen wir Ihnen unseren Materialkoffer mit Schöpfrahmen, Stabmixer, Wannen und Tüchern zur Verfügung.

Sortierspiel:
Die richtige Mülltrennung kann bereits im Kindergartenalter vermittelt werden. Mit einem einfachen Sortierspiel werden Abfälle (verschiedene Gegenstände) mit Hilfe unserer Müllmaus Baarni den entsprechenden Behältern zugeordnet.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Weitere Bildungsmaterialien und Projektangebote finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bildungsservice BMUV

sowie im Schulprogramm des Umweltzentrums Schwarzwald Baar Necker
Schulprogramm Umweltzentrum