Sprungziele
Seiteninhalt

Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt hat ein breitgefächertes Aufgabengebiet: Vom klassischen Infektionsschutz, wie der Hygieneüberwachung in Gemeinschaftseinrichtungen, der Tuberkulosebekämpfung, der Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz und der AIDS-Beratung, über die Gutachtenerstellung für Behörden, die Trink- und Badewasserüberwachung und der Aufgabe der Einschulungsuntersuchungen.

Außerdem bis hin zu neuen Schwerpunkten im Rahmen von „Public Health“, wie etwa der Gesundheitsberichterstattung, der Kommunalen Gesundheitskonferenz mit Netzwerk- und Präventionsarbeit sowie der Gesundheitsplanung.

Organisation und Verwaltung

Das Sachgebiet Organisation und Verwaltung beinhaltet sämtliche inneren Abläufe des Gesundheitsamtes, wie zum Beispiel: Telefonzentrale, Anmeldung, Auskunft, Zentraldatei und Aktenverwaltung, Haushalts- und Rechnungswesen, Beschaffungswesen und Schreibdienst.

Zum Sachgebiet

Gutachterwesen

Das Gesundheitsamt erstattet für Behörden und öffentliche Träger Gutachten. Zu den in der Gesellschaft schwer zugänglichen Themen AIDS und Prostitution werden Sprechstunden angeboten.

Wichtige Leistungen:

Zum Sachgebiet

Infektionsschutz, Umwelthygiene und Beratung

Das Gesundheitsamt bewertet gesundheitliche Risiken die durch epidemiologische relevante Keime, Mikroorganismen und Viren entstehen können.

Wichtige Leistungen:

Zum Sachgebiet

Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

Im Rahmen der Einschulungsuntersuchung wird der Gesundheits- und Entwicklungsstand des Kindes zum Zeitpunkt der Untersuchung festgestellt sowie Daten zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge erhoben.

Die Arbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit im Schwarzwald-Baar-Kreis besucht die Kinder in Kindertagesstätten und Schulen.

Zum Sachgebiet

Gesundheitsberichterstattung, -planung, -förderung und Prävention

Die Aufgaben der Gesundheitsämter fokussieren sich auf Gesundheitsschutz- und Public-Health-orientierte Schwerpunkte (Gesundheitsberichterstattung, Gesundheitsplanung und Gesundheitsförderung), wodurch die kommunalen Ebene gestärkt wird.

Regionale und vernetzte Gesundheitspolitik, Gesundheit und gesunde Lebenswelten werden mittlerweile im Rahmen der kommunalen Grundversorgung als ein essentieller Standortfaktor gesehen.

Zum Sachgebiet