Sprungziele
Seiteninhalt

ArbeitsTraining

In unserem ArbeitsTraining (kurz AT) unterstützen, beraten und begleiten wir junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren bei ihrem Übergang von der Schule in das Berufsleben. Das ArbeitsTraining findet im eigenen Werkstattbereich bei impuls statt und umfasst Auftragsarbeiten von kooperierenden Firmen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Wie sieht die Unterstützung im ArbeitsTraining aus?
Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen lernen bei impuls wie sie einen geregelten (Arbeits-) Alltag bewältigen können. Ein Team aus Sozialpädagogen und Werkstattleitern begleitet und unterstützet die Jugendlichen dabei. So individuell jeder Jugendliche ist, so unterschiedlich können auch die Unterstützungsangebote sein. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Begleitung bei Behördengängen
  • Hilfe bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche
  • Anmeldung an weiterführende Schulen
  • Vermittlung an weitere Fachdienste, wie Beratungsstellen und Therapeuten

Im Werkstattbereich gibt es feste Arbeitszeiten, in welchen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen kleinere Arbeiten erledigen, die Firmen aus unserer Region in Auftrag geben. Zudem gibt es verschiedene Projektarbeiten und sozialpädagogische Angebote, wie das Kochprojekt oder sportpädagogische Aktivitäten. Das „Kreativprojekt“, das fest in den laufenden Betrieb eingebunden ist, bietet den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit ihre handwerklichen und künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken, zu erweitern und zu festigen. Die fertigen Kunststücke können jedes Jahr auf den Weihnachtsmärkten in Villingen-Schwenningen erworben werden.

Wer kann am ArbeitsTraining teilnehmen?
Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 25 Jahren, die

  • nach der Schule keinen Anschluss in Arbeit, Ausbildung, weiterführende Schule oder berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen gefunden haben
  • keinen Schulabschluss haben oder die Schule vorzeitig verlassen
  • über das Jobcenter im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten (AGH) zu impuls vermittelt werden
  • straffällig geworden sind und gerichtliche Auflagen ableisten müssen
  • von unseren Kooperationspartnern in unsere Einrichtung vermittelt werden
  • sich aus eigener Motivation in unserer Einrichtung vorstellen

Wie kann ich als Firma das ArbeitsTraining unterstützen?
Sie haben kleinere Auftragsarbeiten und möchten sich sozial engagieren? Dann sind Sie bei impuls an der richtigen Stelle! Wir nehmen Ihre Aufträge gerne entgegen und stehen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Weitere Infos:

Jahresbericht