Sprungziele
Seiteninhalt

Sozialplanung

Hände
Hände

Die Stabstelle Sozialplanung ist direkt dem Dezernenten für Soziales zugeordnet und umfasst folgende Planungs- und Aufgabenbereiche: Demografie, Jugendhilfeplanung, Psychiatrieplanung, Kommunale Suchtkoordination, Behindertenhilfeplanung, Altenhilfeplanung sowie die Integrationsbeauftragte.

Die Sozialplanung hat die Konzeptionierung und Maßnahmenplanung zur Gestaltung und Planung der Lebenssituation von Bürgerinnen und Bürger des Schwarzwald-Baar-Kreises zum Inhalt.

Beauftragte für die Demografiestrategie

Die Demografiestrategiebeauftragte ist zuständig dafür, dass die Demografiestrategie des Schwarzwald-Baar-Kreises im Verbund mit den zuständigen Kooperationspartnern fortlaufend aktualisiert und fortgeschrieben wird. Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist beteiligt am grenzübergreifenden Projekt Demografienetzwerk im Rahmen des EU-Förderprogramms Interreg. Die Projektleitung liegt bei der Demografiestrategiebeauftragten.

Jugendhilfeplanung

Die Aufgabe der Jugendhilfeplanung ist es, Kinder- und Jugendhilfeangebote im Schwarzwald-Baar-Kreis zu planen und weiter zu entwickeln, mit den Mitteln der Bestandserhebung und Bedarfsermittlung in allen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe und an den Schnittstellen zu Schule. Hierdurch sollen die vorhandenen Lebensbedingungen von Kindern und jungen Menschen und ihren Familien erhalten und verbessert werden.

Ihre Ansprechpartnerin:

Psychiatrieplanung für Menschen mit seelischer Behinderung oder chronisch psychischer Erkrankung

Die Psychiatrieplanung umfasst die Bestands- und Bedarfserhebung, Fachberatung sowie Vernetzung sämtlicher Akteure im Feld, um die Versorgungslandschaft im Landkreis bedarfsgerecht weiter zu entwickeln. Bei der Psychiatrieplanung liegt die Geschäftsführung des Gemeindepsychiatrischen Verbundes.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kommunale Suchtkoordination

Die kommunale Suchtkoordination hat das Ziel, die Versorgung von suchtmittelabhängigen Menschen sicher zu stellen und zu optimieren. Die Kommunale Suchtbeauftragte koordiniert und vernetzt im Schwarzwald-Baar-Kreis die Maßnahmen in der Suchthilfe und Suchtprävention und ist in der Geschäftsführung des Suchthilfenetzwerks.

Ihre Ansprechpartnerin:

Behindertenhilfeplanung

Die Behindertenhilfeplanung umfasst die Bestands- und Bedarfserhebung, Fachberatung sowie Vernetzung sämtlicher Akteure im Feld, um eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Versorgungslandschaft im Schwarzwald-Baar-Kreis zu erreichen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kein Ergebnis gefunden.

Altenhilfeplanung

Die Altenhilfeplanung umfasst die Bestands- und Bedarfserhebung, Fachberatung sowie die Gestaltung und Planung der pflegerischen Versorgungslandschaft des Schwarzwald-Baar-Kreises

Ihre Ansprechpartnerin:

Kein Ergebnis gefunden.

Weitere Infos:

Koordination Integration und Bürgerschaftliches Engagement

Selbstorganisiertes Engagement findet in den Lebensräumen der Bürger*innen statt, vor Ort in den Städten und Gemeinden des Schwarzwald-Baar-Kreises. Im Rahmen eines gemeindeübergreifenden Arbeitskreises Bürgerschaftliches Engagement steht der Austausch über gute Ideen und Aktivitäten im Vordergrund.

Der Arbeitskreis BE ist ein Zusammenschluss von ehrenamtliche Initiativen sowie von Gemeindevertretern und Fachkräften, die mit Ehrenamt zusammenarbeiten. Hierzu hat jede Kommune im Schwarzwald-Baar-Kreis die Möglichkeit, eine Ansprechperson zu entsenden, die stellvertretend für ihre Organisation am Arbeitskreis mitwirkt. Hierbei kann es sich um Fachkräfte oder auch um ehrenamtliche Vertreter*innen der örtlichen Initiativen handeln. Bei Interesse an einer Mitarbeit wenden Sie sich an:

Ihre Ansprechpartnerin:

Weitere Infos: