Tourismuskonzeption Schwarzwald-Baar-Kreis 

test

Landrat Sven Hinterseh dankt IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg für Unterstützung bei Landkreis-Tourismuskonzeption

Landrat Sven Hinterseh überreichte dem Hauptgeschäftsführer der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Thomas Albiez, im Beisein von Anne Spreitzer, Fachbereich Tourismus der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und Michael Braun, Wirtschaftsförderung und Tourismus im Schwarzwald-Baar-Kreis, ein Exemplar der 160-seitigen Tourismuskonzeption Schwarzwald-Baar-Kreis, verbunden mit dem Dank für die Unterstützung bei der Erstellung der Konzeption. In einem Gespräch wurden die Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit hinsichtlich der in der Tourismuskonzeption identifizierten Handlungsfelder und Projekte besprochen.

 „Dem Schwarzwald-Baar-Kreis war es im Rahmen der Erstellung der Tourismuskonzeption wichtig, alle beim Thema Tourismus beteiligten Akteure einzubinden, um alle bedeutenden Themen zu erfassen und damit eine gemeinsame Grundlage für die Umsetzung von Projekten zu haben. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich bei der IHK für die tolle Unterstützung,“ so Landrat Sven Hinterseh.

Die Tourismuskonzeption Schwarzwald-Baar-Kreis wurde von der ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH aus Köln über einen Zeitraum von einem Jahr in Kooperation mit den Bürgermeistern und Tourismusfachkräften aller 20 Städte und Gemeinden des Schwarzwald-Baar-Kreises, Vertretern des Kreistages, der Schwarzwald Tourismus GmbH, der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und dem DEHOGA-Kreisverband Schwarzwald-Baar-Kreis erarbeitet.

Grundlage für die Konzeption waren die Resultate von Expertengesprächen in den Kommunen, insgesamt vier Workshops, einer Gästebefragung, die in drei verschiedenen Zeiträumen durchgeführt wurde, einer Onlinebefragung der Übernachtungsbetriebe sowie die Auswertung statistischer Zahlen. 

Zehn der insgesamt 42 Handlungsfelder und Projekte wurden mit höchster Priorität eingestuft und sollen in den nächsten ein bis zwei Jahren umgesetzt werden. Der Kreistag des Schwarzwald-Baar-Kreises hat dafür finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt. Die Ausarbeitung der Tourismuskonzeption wurde als Teil des Projekts „Demografie-Strategie“ durch das Interreg V-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein mit Fördermitteln der EU und der Schweiz gefördert. 

Bildunterschrift: Landrat Sven Hinterseh (2. v. l.) überreichte gemeinsam mit Michael Braun, Wirtschaftsförderer des Landkreises (1. v. l.) die Tourismuskonzeption des Schwarzwald-Baar-Kreises an IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez (3. v. l.) und Anne Spreitzer, Fachbereich Tourismus IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Zurück zur Übersicht
footerpic