Sprungziele
Seiteninhalt

Selbsthilfekontaktstelle

Selbsthilfegruppen helfen, Krankheiten oder psychische Probleme besser zu bewältigen. Die Selbsthilfekontaktstelle informiert und berät rund um die Selbsthilfe. Wer für sich selbst, für Angehörige, Patienten oder Klienten eine Selbsthilfegruppe sucht, erfährt hier welche Gruppen es gibt und wie man in Kontakt kommt.

Der Arbeitskreis Selbsthilfegruppen Schwarzwald-Baar-Kreis setzt sich aus Vertreteren von Selbsthilfegruppen und Interessierten an der Selbsthilfe zusammen. Er organisiert Veranstaltungen, um auf die Selbsthilfe aufmerksam zu machen und gibt die Zeitung „Selbsthilfe aktuell“ heraus. Ziel ist ein Hinwirken auf ein selbsthilfefreundliches Klima im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Die Selbsthilfekontaktstelle organisiert Fortbildungsveranstaltungen für Gruppenleiter, um gemeinsam Erfahrungen zu reflektieren und neue Anregungen zu vermitteln. Sie berät zu Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit, zur Durchführung von Veranstaltungen, zu Wünschen nach Kontakt und Austausch zwischen den Gruppen und zur Vermittlung von Kontakten zu Fachleuten. Zweimal jährlich werden Treffen für alle Selbsthilfegruppenleiter angeboten, um den gegenseitigen Austausch zu unterstützen.

Die Selbsthilfekontaktstelle berät außerdem zu Fragen rund um die finanzielle Förderung. Jede Krankenkasse entscheidet individuell über die Anträge. Bei den Krankenkassen können Sie Ihre Anträge zur Projektförderung ganzjährig einreichen. Diese erhalten Sie direkt bei Ihrer ausgewählten Krankenkasse.

Gibt es zu einem bestimmten Thema keine Selbsthilfegruppe, sammelt die Kontaktstelle Interessierte zu diesem Thema und bietet an, diese miteinander in Kontakt zu bringen. Darüber hinaus sammelt die Kontaktstelle Interessierte für die Gründung neuer Gruppen und bietet für Gruppengründungen an, die Gruppen in organisatorischen Fragen zu unterstützen und, wenn gewünscht, auch bei den ersten Treffen zu begleiten.

Weitere Infos: