Sprungziele
Seiteninhalt

Waldpädagogik, Waldnaturschutz

Forstamt
Forstamt

Der Wald beherbergt viele Biotope und ist reich an besonderer Flora und Fauna, die wir schützen und fördern. Gleichzeitig haben wir als Forst einen Bildungsauftrag und ermöglichen es diese Vielfalt und Schönheit erlebbar zu machen.

Waldpädagogik

Waldpädagogik macht erlebbar was Wald ist. Die Faszination und Schönheit des Waldes wecken das Interesse an der Natur und regen zum Staunen und Nachdenken über die Vielfalt an Lebensformen sowie ökologische Zusammenhänge an. Erfahrungen stehen gleichwertig neben dem Erkenntnisgewinn zu Waldökologie und Forstwirtschaft sowie deren lokalen und globalen Auswirkungen. Deshalb ist Waldpädagogik waldbezogene Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Ausgehend vom Waldschulzeltplatz Weißenbach, auf dem seit 1994 die Waldjugendcampwochen angeboten werden, hat sich über die Jahre eine Vielzahl von weiteren Projekten und Kooperationen entwickelt. Während es bei den Waldjugendcamps vor allem um das Naturerleben mit allen Sinnen und das Miteinander von Sport, Naturschutz und Forstwirtschaft geht, haben die anderen Veranstaltungen vorrangig zum Ziel, gemeinsam im Wald zu arbeiten und über die Arbeit die Natur kennen zu lernen. Neben der Vermittlung von wald- und umweltbezogenen Wissen ist ein weiteres wichtiges Ziel die Verbesserung des sozialen Miteinanders und der Teamarbeit innerhalb der Gruppen. Zu diesen Projekten gehört zum Beispiel die Beteiligung an den Naturparkschulen, das Projekt WildeWaldWelt oder die Zusammenarbeit mit dem Bergwaldprojekt.

Weitere Infos:

Waldnaturschutz

  • Forstfachliche Stellungnahme als Träger öffentlicher Belange
  • Umsetzung von Managementpläne im Wald
    • Natura 2000
    • Waldbiotopkartierung
  • Prüfung und Umsetzen von Ökokontomaßnahmen im Wald

Ansprechpartner für Fragen rund um den Naturschutz im Wald