Sprungziele
Seiteninhalt

Körperschaftswald, Waldpädagogik

Wald
Wald

Folgende Themen werden in diesem Sachgebiet aufgeriffen:

Körperschaftswald

  • Forsttechnische Betriebsleitung und forstlicher Revierdienst im Körperschaftswald
  • Forstliche Betriebsplanung im Körperschaftswald
  • Beratung der Privatwaldbesitzer
  • Betreuung und technische Hilfe im Privatwald
  • Durchführung forstlicher Fördermaßnahmen im Körperschafts- und Privatwald
  • Sachverständigentätigkeit in forstlichen Angelegenheiten
  • Amtshilfe bei Naturschutz, Landschaftspflege und Erstellung von Erholungseinrichtungen

Waldpädagogik

Forstschutz (Schutz vor Gefahren, die dem Wald durch Dritte drohen)
• Forstaufsicht (Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften durch die Waldbesitzer)
• Genehmigung organisierter Veranstaltungen im Wald
• Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange
• Fachplanungen für den Wald auf örtlicher Ebene
• Umweltbildung (Waldpädagogik)

Körperschaftswald

Im Kommunalwald wird die Forsttechnische Betriebsleitung unentgeltlich vom Forstamt ausgeübt. Sie umfasst Planen, Vorbereiten, Organisieren, Leiten und Überwachen sämtlicher Forstbetriebsarbeiten und beinhaltet sowohl die jährliche Betriebs- und Finanzplanung als auch die mittelfristige Planung (Forsteinrichtung und Standortskartierung).

Der forstliche Revierdienst durch das Forstamt ist im Kommunalwald kostenpflichtig, da er überwiegend Maßnahmen betrifft, die im betrieblichen Interesse des Waldbesitzers liegen. Die Kommunen können jedoch wählen, ob sie den forstlichen Revierdienst von einem eigenen (kommunalen) oder Revierleiter des Forstamtes ausüben lassen. Ein Großteil der waldbesitzenden Kommunen in Baden-Württemberg hat sich für den Revierleiter des Forstamtes entschieden.

Diese Dienstleistung, die vom Forstamt gegen Entgelt (Forstverwaltungskostenbeitrag) angeboten wird, umfasst:
• die Mitwirkung bei Aufgaben der forsttechnischen Betriebsleitung
• die Planung und Kontrolle aller Betriebsarbeiten vor Ort
• die Holzaufnahme als Grundlage für den späteren Holzverkauf
• die Erstellung der Lohngrundlagen für die Waldarbeiter der Gemeinde

Viele waldbesitzende Kommunen in Baden-Württemberg haben dem Forstamt die Wirtschaftsverwaltung übertragen. Das Forstamt übernimmt damit den Holzverkauf, die Rechnungsschreibung sowie die Vergabe von Lieferungs- und Leistungsverträgen (beispielsweise für Holzeinschlags- oder Rückeunternehmer). Hierdurch sind auch kleine Waldbesitzer in der Lage, sich an den zentralen Vorverträgen beim Holzverkauf zu beteiligen. Ein Großteil der Standardsortimente, insbesondere Nadelstammholz und Industrieholz, wird heute über diese Vorverträge vermarktet. Für die Übernahme der Wirtschaftsverwaltung entrichten die Kommunen einen Kostenbeitrag.

Weitere Infos:

Fortbildungsangebot

Waldpädagogik

Waldpädagogik macht erlebbar was Wald ist. Die Faszination und Schönheit des Waldes wecken das Interesse an der Natur und regen zum Staunen und Nachdenken über die Vielfalt an Lebensformen sowie ökologische Zusammenhänge an. Erfahrungen stehen gleichwertig neben dem Erkenntnisgewinn zu Waldökologie und Forstwirtschaft sowie deren lokalen und globalen Auswirkungen. Deshalb ist Waldpädagogik waldbezogene Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Ausgehend vom Waldschulzeltplatz Weißenbach, auf dem seit 1994 die Waldjugendcampwochen angeboten werden, hat sich über die Jahre eine Vielzahl von weiteren Projekten und Kooperationen entwickelt. Während es bei den Waldjugendcamps vor allem um das Naturerleben mit allen Sinnen und das Miteinander von Sport, Naturschutz und Forstwirtschaft geht, haben die anderen Veranstaltungen vorrangig zum Ziel, gemeinsam im Wald zu arbeiten und über die Arbeit die Natur kennen zu lernen. Neben der Vermittlung von wald- und umweltbezogenen Wissen ist ein weiteres wichtiges Ziel die Verbesserung des sozialen Miteinanders und der Teamarbeit innerhalb der Gruppen. Zu diesen Projekten gehört zum Beispiel die Beteiligung an den Naturparkschulen, das Projekt WildeWaldWelt oder die Zusammenarbeit mit dem Bergwaldprojekt.

Weitere Infos:

Waldjugendzeltplätze

Genehmigungen von Veranstaltungen im Wald

Waldbox ForstBW

Naturparkschulen

WildeWaldWelt

Bergwaldprojekt