Sprungziele
Seiteninhalt
08.08.2019

Verkehrsfreigabe - Ortsdurchfahrt Neudingen wieder befahrbar

Die Kreisstraße K 5753 bei Neudingen wurde jetzt offiziell für den Verkehr freigegeben. Bei den Arbeiten wurde der Belag der Fahrbahn der Ortsdurchfahrt erneuert, Glasfaserleitungen in der Hauptstraße verlegt und ein Teil der Wasserversorgung neu gelegt. Zudem wurde die Fahrbahn außerhalb des Ortes Instand gesetzt und die Brücke außerhalb der Ortsdurchfahrt erneuert. Der Schwarzwald-Baar-Kreis hat rund 419.000 Euro bei der Maßnahme investiert.

Bereits im letzten Jahr wurde der Fahrbahnbelag in der Ortsdurchfahrt von Neudingen auf eine Länge von 1,1 Kilometern erneuert. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung der Orts-durchfahrt wurde auf einer Länge von 2,4 Kilometern, außerorts die Fahrbahn, mittels doppelter Oberflächenbehandlung, Instand gesetzt. Für die Fahrbahndeckenerneuerung hat der Schwarzwald-Baar-Kreis rund 360.000 Euro investiert. Vor der eigentlichen Fahr-bahnerneuerung wurden durch den Zweckverband Breitbandversorgung Glasfaserleitungen in der Hauptstraße und insgesamt 150 Anschlüsse sowie 76 Ablagen verlegt. Die Stadt Donaueschingen erneuerte im Zuge der Maßnahmen zum Teil die Wasserversorgung. Dieses Jahr stand die Erneuerung eines Bauwerkes am Ortsanfang von Neudingen an. Die Brücke außerhalb der Ortsdurchfahrt Neudingen, wies im Überbau so massive Schäden auf, dass eine Erneuerung des Überbaus einschließlich einer neuen Gründung erforderlich wurde. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit wurde die Fahrbahn der K 5753 zwischenzeitlich auf einen Fahrstreifen verengt.

Die Baumaßnahme führte ab Ende April 2019 die Firma Störk GmbH, aus Emmingen-Liptingen durch. Die Gesamtkosten ohne Förderungen liegen für den Landkreis bei rund 419.000 Euro. Auf Grundlage des Brückenbauwerkssanierungsfonds des Landes Baden-Württemberg (VwV Kommunaler Sanierungsfonds Brücken) wird der Landkreis mit 192.000 Euro gefördert.