Sprungziele
Seiteninhalt
17.12.2018

Neues Therapiebad für Schülerinnen und Schüler der Carl-Orff-Schule

Bei einer kleinen „Einweihungsfeier“ bedankte sich die Carl-Orff-Schule für die Umbaumaßnahmen und die Renovierung des hauseigenen Schwimm- und Therapiebades bei den am Bau Beteiligten und dem Landkreis als Schulträger. So waren bei der Einweihung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Schule, Hochbau und Gebäudemanagement (ASHG) des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis, Architekt Andreas Flöß und die am Umbau beteiligten Projektleiter der Firmen Kratt Holzbau, Artur Summ GmbH, des Malerbetriebs Reiner Malinowski, Hässler GmbH, Elektro Baschnagel zugegen.

Schulleiter Michael Fraas betonte in seinen Dankesworten den Mehrwert eines solchen Schwimmbades für die tägliche pädagogische Arbeit, die oftmals durch das Element Wasser einen ganz eigenen und gewinnbringenden Zugang zu den Schülern schaffe. Stefan Löffler, Leiter des ASHG unterstrich in seinem Grußwort, dass dem Landkreis als Schulträger die Unterstützung der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren eine Herzensangelegenheit sei und man immer darum bemüht sei, diese bei der Förderung der Schüler und dem Bestreben nach Selbständigkeit und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu unterstützen. Und natürlich wurde – wie bei allen Feierlichkeiten in der Carl-Orff-Schule – zum Ende der schuleigene Erkennungssong von allen Beteiligten begeistert intoniert.