Sprungziele
Seiteninhalt
29.01.2019

Neue Leitung der Kreiskämmerei

Zum Jahreswechsel gab es beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis personelle Veränderungen in der Führungsebene. Michael Leiße, der 13 Jahre lang die Kreiskämmerei leitete, wechselte zum Kommunal- und Rechnungsprüfungsamt. Die Leitung übernahm die bisherige stellvertretende Amtsleiterin Dorothea Fischer.

Aus persönlichen Gründen wechselte Michael Leiße in das Kommunal- und Rechnungsprüfungsamt und übernimmt dort Aufgaben der Rechnungsprüfung wie zum Beispiel Haushalts- und Finanzkontrollen, Organisations- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen sowie Jahresrechnungs- und Jahresabschlussprüfungen. „Wir sind Herrn Leiße für seinen langjährigen Einsatz als Kreiskämmerer sehr dankbar. Er hat diese verantwortungsvolle Führungsaufgabe sehr gut ausgefüllt und verdient unsere höchste Anerkennung“, so Landrat Sven Hinterseh. „Bei seiner künftigen Tätigkeit im Kommunal- und Rechnungsprüfungsamt wird er auf seine Berufserfahrung und sein Wissen im Kommunalen Haushaltsrecht und Kommunalrecht sowie der Rechnungsführung zurückgreifen können“, so Landrat Sven Hinterseh weiter. Am 1. Januar 2006 trat Michael Leiße die Stelle als Amtsleiter bei der Kämmerei an, zuvor war er bereits in diesem Amt als „Controller“ tätig. Während seiner Zeit als Amtsleiter wurde die Umstellung auf die Doppik sowie die Einführung der SEPA-Zahlungsinstrumente als Großprojekte umgesetzt.

Mit Dorothea Fischer wurde eine erfahrene Fachfrau zur Leiterin der Kreiskämmerei bestellt. Nach ihrer Ausbildung zur Verwaltungsangestellten beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis erwarb sie die Voraussetzungen für das Studium zum gehobenen Dienst in der Finanzverwaltung. Dort war Dorothea Fischer als Betriebsprüferin tätig, bevor sie in den Kommunaldienst wechselte. Seit August 2018 hatte sie die Stelle der stellvertretenden Kämmereiamtsleiterin inne. Sie absolviert derzeit an der Hochschule Kehl nebenberuflich das Studium zum Master of Arts, Public Management, welches sie im Frühjahr 2019 abschließen wird. „Mit Frau Fischer haben wir eine zielorientierte und äußerst engagierte Persönlichkeit für die Leitung unserer Kreiskämmerei gewinnen können“, freut sich Landrat Sven Hinterseh. Zusammen mit den Sachgebieten „Allgemeine Kämmereiangelegenheiten“, „Controlling“, „Kreiskasse“, „Vollstreckungsstelle“ und „Kommunale Holzverkaufsstelle Schwarzwald-Baar“ zählt die Kreiskämmerei 29 Mitarbeiter.