Sprungziele
Seiteninhalt
29.11.2019

Markt mit vielen Möglichkeiten für Menschen mit HandicapMarkt mit vielen Möglichkeiten für Menschen mit Handicap

Menschen mit Behinderungen, Betreuer sowie Angehörige hatten bei einer Infoveranstaltung die Gelegenheit, sich über rechtliche Fragen zu informieren.

Der sogenannte „Markt der Möglichkeiten“ informierte an Marktständen, die durch Fachleute der öffentlichen Trägern und Institutionen sowie Beratungsstellen besetzt waren. Rund 120 Interessierte waren gekommen, sicherlich auch aufgrund der sich ändernden rechtlichen Grundlage. Brandaktuell wurde über die größte Reform der Eingliederungshilfe, das Bundesteilhabegesetz (BTHG), informiert. Ab 1. Januar 2020 tritt die nächste Stufe des BTHG in Kraft. Dies bringt zahlreiche Änderungen vor allem von rechtlicher Seite für die Menschen mit Behinderun-gen mit sich.

Der Leiter des Sozialamtes des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis, Jan Hauser ging in seinem Vortrag vor allem auf die neuen gesetzlichen Regelungen ein, insbesondere die Trennung der existenzsichernden Leistungen von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe.

Um die rechtlichen Änderungen besser zu veranschaulichen, wurde ein Erklär-Video erstellt. Zu sehen ist dies unter: https://www.lrasbk.de/Landratsamt/%C3%84mter/Sozialamt

Im Anschluss daran hatten die Besucher die Möglichkeit sich zu den Themen Eingliederungshilfe, Jugendhilfe in Kooperation mit der Eingliederungshilfe, Grundsicherung und Wohngeld, Be-treuungsrecht, Schwerbehindertenausweis, Schule, Erster Arbeitsmarkt, Erbrecht, Pflege und barrierefreies Wohnen informieren und beraten zu lassen. Die Ergänzende Unabhängige Teil-habeberatung (EUTB) und die neue Behindertenbeauftragte Stefanie Kaiser waren erstmals vor Ort und standen einem Austausch offen gegenüber.