Sprungziele
Seiteninhalt
20.05.2020

Fahrbahn der Kreisstraße (K 5701) bei Aasen-Heidenhofen wird erneuert

Der Fahrbahnbelag der Kreisstraße K 5701 zwischen Öschberghof und Aasen, sowie vom Ortsende in Aasen bis einschließlich der Ortsdurchfahrt in Heidenhofen, wird in zwei Bauabschnitten erneuert. Die Bauarbeiten beginnen am Dienstag, 2. Juni mit dem ersten Bauabschnitt, der bis Mitte bzw. Ende Juni abgeschlossen sein soll. Die Gesamtbaumaßnahme soll bis Ende Juli fertiggestellt sein. Die Kreisstraße ist während der Bauausführung voll gesperrt. Der Verkehr wird über Heidenhofen, Biesingen und die Hirschhalde umgeleitet. Der Öschberghof ist nur über Donaueschingen zu erreichen.

Beim ersten Bauabschnitt wird von der Einmündung zum Öschberghof bis einschließlich der Einmündung zur Wiesengasse, halbseitig ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Die bestehende Bushaltestelle im Bereich des Gewerbegebietes wird behindertengerecht ausgebaut.

Beim zweiten Bauabschnitt wird der Straßenbelag beginnend am Burgring in Aasen bis einschließlich der gesamten Ortsdurchfahrt von Heidenhofen, erneuert. In Heidenhofen wird die bestehende Bushaltestelle ebenfalls behindertengerecht ausgebaut. Es werden bestehende Schachtabdeckungen, Schieber- und Hydrantenkappen ausgetauscht. Für den anstehenden Ausbau des Kirchplatzes wird die Einmündung zur Kreuzstraße verkleinert. Für die Netze BW, Breitbandversorgung und auch für die Gasversorgung werden im Zuge der Arbeiten, Kabelleerrohre und auch Teilanschlüsse aus dem Fahrbahnbereich herausgelegt.

Die Arbeiten beginnen direkt im Anschluss an den ersten Bauabschnitt. Um die Arbeiten durchführen zu können, muss auch hier die Kreisstraße voll gesperrt werden. Die Umleitung für den Verkehr erfolgt zum einen über die Kreuz- und Hegistraße und zum anderen, wie beim ersten Bauabschnitt, über Biesingen und die Hirschhalde.

Die Arbeiten führt die Firma Bantle aus Bösingen aus.