Sprungziele
Seiteninhalt
22.07.2021

Coronavirus: Gesundheitsamt teilt aktuelle Zahlen mit - Stand: 22.07.2021 - 10 Uhr

Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Donnerstag, 22. Juli wurden 9.793 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (keine Änderung zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 10.033 (+ 7 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 212 Todesfälle (keine Änderung) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten bei 28 Personen (+ 7 Fälle zum Vortag).

Mit Stand zum Mittwoch, 21. Juli wurden 2.657 Mutationsnachweise durch die Labore gemeldet. Von den aktuell 28 an COVID-19 Infizierten sind 8 Fälle mit einer Mutation nachgewiesen (6 Delta-Varianten).

Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Donnerstag, 22. Juli 3 am Coronavirus erkrankte Personen.

Von den bisher bestätigten Fällen wurden folgende Zahlen in den Städten und Gemeinden des Landkreises gemeldet:

• Villingen-Schwenningen: 4.539 (davon 4.407 Personen genesen)

• Donaueschingen: 1.188 (davon 1.164 Personen genesen)

• Bad Dürrheim: 525 (davon 515 Personen genesen)

• Blumberg: 597 (davon 591 Personen genesen)

• Bräunlingen: 336 (davon 334 Personen genesen)

• Brigachtal: 195 (davon 191 Personen genesen)

• Dauchingen: 146 (davon 141 Personen genesen)

• Furtwangen: 296 (davon 292 Personen genesen)

• Gütenbach: 33 (davon 32 Personen genesen)

• Hüfingen: 363 (davon 359 Personen genesen)

• Königsfeld: 204 (davon 203 Personen genesen)

• Mönchweiler: 134 (davon 131 Personen genesen)

• Niedereschach: 243 (davon 234 Personen genesen)

• Schönwald: 53 (davon 52 Personen genesen)

• Schonach: 62 (davon 59 Personen genesen)

• St. Georgen: 536 (davon 524 Personen genesen)

• Triberg: 169 (davon sind 164 Personen genesen)

• Tuningen: 104 (diese Personen sind genesen)

• Unterkirnach: 112 (davon sind 110 Personen genesen)

• Vöhrenbach: 198 (davon sind 186 Personen genesen)

Symptomatische Personen müssen sich für einen PCR-Abstrich an ihren Hausarzt wenden, nur dort erhalten sie die Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Corona-Schwerpunktpraxen. An den Wochenenden steht die Leitstelle zur Vermittlung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter Telefon: 116 117 bereit.

Für Fragen zur Corona-Verordnung stehen die Städte und Gemeinden zur Verfügung.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürgerinnen und Bürger unter Telefon: 07721 913 7190 geschalten. Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de. Die Hotline ist wie folgt erreichbar: montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr. Freitags von 8 bis 11.30 Uhr.

Ab Montag, 26. Juli bietet das Kreisimpfzentrum in der Tennishalle in VS-Schwenningen (Waldeckweg 25) eine Corona-Schutzimpfungen ohne eine vorherige Anmeldung an. Von montags bis freitags kann dann von jeweils 11 bis 19 Uhr jeder, der geimpft werden möchte einfach vorbeikommen. Zudem gibt es diese Möglichkeit jeden ersten und dritten Samstag von 11 bis 16 Uhr, also erstmals am Samstag, 7. und 21. August. Am Freitag, 27. August hat das Kreisimpfzentrum geschlossen.

Zum Impftermin müssen mitgebracht werden: Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass), Impfpass (falls keiner vorhanden ist, wird eine Impfbescheinigung ausgestellt) und die elektronische Gesundheitskarte (eGK). Weitere Infos unter: www.lrasbk.de/Kreisimpfzentrum/