Sprungziele
Seiteninhalt
14.01.2022

Coronavirus: Gesundheitsamt teilt aktuelle Zahlen mit - Stand: 14.01.2022 - 8.45 Uhr

Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Freitag, 14. Januar wurden 24.213 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 192 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 25.858 (+ 186 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 305 Todesfälle (keine Änderung zum Vortag) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten bei 1.340 Personen (- 6 Fälle zum Vortag).

Mit Stand zum Freitag, 14. Januar wurden 486 Fälle (+ 106 Fälle zum Vortag) mit der Omikron-Variante durch die Labore gemeldet.

Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Freitag, 14. Januar 35 am Coronavirus erkrankte Personen.

Von den bisher bestätigten Fällen wurden folgende Zahlen in den Städten und Gemeinden des Landkreises gemeldet:

• Villingen-Schwenningen: 12.264 (davon 11.509 Personen genesen)

• Donaueschingen: 2.550 (davon 2.381 Personen genesen)

• Bad Dürrheim: 1.468 (davon 1.376 Personen genesen)

• Blumberg: 1.261 (davon 1.170 Personen genesen)

• Bräunlingen: 697 (davon 646 Personen genesen)

• Brigachtal: 586 (davon 550 Personen genesen)

• Dauchingen: 443 (davon 411 Personen genesen)

• Furtwangen: 669 (davon 621 Personen genesen)

• Gütenbach: 62 (davon 58 Personen genesen)

• Hüfingen: 891 (davon 840 Personen genesen)

• Königsfeld: 552 (davon 519 Personen genesen)

• Mönchweiler: 303 (davon 292 Personen genesen)

• Niedereschach: 614 (davon 578 Personen genesen)

• Schönwald: 231 (davon 220 Personen genesen)

• Schonach: 260 (davon 247 Personen genesen)

• St. Georgen: 1.503 (davon 1.408 Personen genesen)

• Triberg: 455 (davon sind 417 Personen genesen)

• Tuningen: 402 (davon sind 374 Personen genesen)

• Unterkirnach: 265 (davon sind 252 Personen genesen)

• Vöhrenbach: 382 (davon sind 344 Personen genesen)

Symptomatische Personen müssen sich für einen PCR-Abstrich an ihren Hausarzt wenden, nur dort erhalten sie die Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Corona-Schwerpunktpraxen. An den Wochenenden steht die Leitstelle zur Vermittlung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter Telefon: 116 117 bereit.

Wer keine Symptome einer Corona-Infizierung hat, jedoch ein positives Selbst-, Schnell- oder Pooling-Testergebnis oder wer über die „Corona-Warn-App" des Robert Koch-Institutes eine Warnung mit der Statusanzeige „erhöhtes Risiko" erhalten hat oder wer in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder in einem vergleichbar vulnerablen Bereich wie beispielsweise in einem Krankenhaus, Dialysezentrum oder in einer Obdachlosenunterkunft behandelt oder untergebracht wird, kann sich an die PCR-Abstrichstelle des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis unter Telefon: 07721 913 7945 wenden. Die Terminvereinbarung ist regulär wie folgt möglich: montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und 13 bis 16.45 Uhr sowie samstags von 8 bis 11 Uhr.

Für Fragen zur Corona-Verordnung steht das Landratsamt unter ordnungsamt@Lrasbk.de zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-fragen-und-antworten/.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürgerinnen und Bürger unter Telefon: 07721 913 7190 geschalten. Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de. Die Hotline ist wie folgt regulär erreichbar: montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr. Freitags von 8 bis 11.30 Uhr.