Sprungziele
Seiteninhalt
14.09.2020

Coronavirus: Aktuelle Zahlen des Gesundheitsamtes - Stand: 14.09.2020 - 10 Uhr

Das Gesundheitsamt meldet die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis. Am Montag, 14. September wurden 610 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 6 Fälle zum Freitag, 11. September). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 661 (+ 7 Fälle zum Freitag, 11. September), die genesenen Fälle sowie 33 Todesfälle (keine Änderung) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten bei 18 Personen (+ 1 Fall zum Freitag, 11. September).

Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Montag, 14. September keine am Coronavirus erkrankte Person und 2 Verdachtsfälle.

In dem von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) betriebenen zentralen Corona-Abstrichzentrum in der Tennishalle in VS-Schwenningen wurde am Freitag, 11. September von 320 Personen ein Abstrich genommen.

Das zentrale Corona-Abstrichzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) für den Schwarzwald-Baar-Kreis ist ab Montag, 14. September an einem neuen Standort untergebracht. Personen, die keine Symptome einer Corona-Erkrankung haben, können sich dann im Corona-Abstrichzentrum am Standort Schwenningen Hallerhöhe (derzeit ungenutztes Schulgebäude), Brandenburger Ring 150, 78056 Villingen-Schwenningen testen lassen. Personen mit typischen COVID-19-Symptomen wenden sich weiterhin ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung, an den niedergelassenen Hausarzt, der sie dann gegebenenfalls an eine Corona-Schwerpunktpraxis oder eine Abstrichstelle verweist. Auf dem Grundstück selbst sind keine Parkmöglichkeiten vorhanden, es wird auf die öffentlichen Parkplätze verwiesen. Weiterhin ist das Corona-Abstrichzentrum am Montag, Mittwoch und Freitag von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Es handelt sich um eine reine Abstrichstelle.

Von den bisher bestätigten Fällen wurden folgende Zahlen in den Städten und Gemeinden des Landkreises gemeldet:

• Villingen-Schwenningen: 280 (davon 258 Personen genesen)
• Donaueschingen: 59 (davon 55 Personen genesen)
• Bad Dürrheim: 33 (davon 30 Personen genesen)
• Blumberg: 47 (diese Personen sind genesen)
• Bräunlingen: 13 (davon 12 Personen sind genesen)
• Brigachtal: 6 (diese Personen sind genesen)
• Dauchingen: 10 (diese Personen sind genesen)
• Furtwangen: 32 (davon 27 Personen genesen)
• Gütenbach: 2 (diese Personen sind genesen)
• Hüfingen: 33 (diese Personen sind genesen)
• Königsfeld: 23 (davon 22 Personen genesen)
• Mönchweiler: 3 (davon 2 Personen genesen)
• Niedereschach: 30 (davon 24 Personen genesen)
• Schönwald: 3 (diese Personen sind genesen)
• Schonach: 8 (diese Personen sind genesen)
• St. Georgen: 53 (davon 47 Personen genesen)
• Triberg: 13 (davon 11 Personen genesen)
• Tuningen: 3 (diese Personen sind genesen)
• Unterkirnach: 5 (diese Personen sind genesen)
• Vöhrenbach: 5 (diese Personen sind genesen)

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamtes zu Hause isoliert. Eine Aufhebung der Isolation erfolgt erst nach Gesundung und nach den Kriterien des Robert Koch-Instituts. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen in Verbindung. Weitere Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt ermittelt und nach Vorliegen der Kriterien gegebenenfalls isoliert.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürgerinnen und Bürger mit der Telefonnummer: 07721 913 7190 geschaltet. Die Hotline ist erreichbar: montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr. Freitags von 8 bis 11.30 Uhr.