Sprungziele
Seiteninhalt

Bildband Schwarzwald-Baar - Begegnungen mit dem Quellenland

Der neue Bildband über Schwarzwald und Baar im XXL-Format ist jetzt erschienen und ab sofort im örtlichen Buchhandel erhältlich. Der Bildband ist 352 Seiten stark und mit goldgeprägtem Schutzumschlag, enthält zirka 400 Fotografien, die aufzeigen, was das Quellenland ausmacht. Wilfried Dold hat eine Bilderreise entlang von Donau und Neckar, von Brigach und Breg und von Elz und Gutach fotografiert. Seine Begegnungen mit Schwarzwald und Baar führen weit über die bekannten Hotspots hinaus, sind eine Hommage an das „Herzland“, an die Heimat. Zahlreiche Luftbilder und hochwertige Drohnenfotografien runden den oppulenten Bildteil ab. Ergänzt werden die Fotografien durch essayhaft geschriebene Bildtexte und eine einführende Beschreibung des Schwarzwald-Baar-Kreises. Der Bildband präsentiert zugleich den jungen Schwarzwald: Der Zusammenarbeit mit Jochen Scherzinger von ARTWOOD ist eine Serie von Trachtenfotografien zu verdanken.

Landrat Sven Hinterseh freute sich über den neuen Bildband Schwarzwald-Baar: „Im Zeitalter der Digitalisierung ist dies keine Selbstverständlichkeit. Ich bin davon überzeugt, Bilder wirken, wenn sie mit Zeit betrachtet werden können. Und im Sinne des wiederentdeckten Heimatbegriffs erscheint es stimmig, dass das Motto „back to the roots“ auch dafür gilt, in welcher Art und Weise Bilder der Heimat präsentiert werden. Ich schätze es sehr, dass der Bildband in einer solchen Wertigkeit erscheinen konnte.“

Über den Autor:

Wilfried Dold, Redakteur, Fotograf und früherer Redaktionsleiter der Badischen Zeitung - Furtwangen, beschäftigt sich seit Jahrzehnten journalistisch und fotografisch mit dem Schwarzwald und der Baar. Er ist seit 1998 als Inhaber einer Agentur für Kommunikation und eines Regionalverlages selbstständig und hat bis heute an der Entstehung von über 60 Büchern mitgewirkt sowie diese teils selbst verfasst.

Als Fotograf hat Wilfried Dold 1989 die Donau-Expedition von Jacques-Yves Cousteau im Schwarzwald begleitet.

Für seinen ersten Bildband über den Schwarzwald-Baar-Kreis wurde der Vöhrenbacher im Jahr 2005 mit dem „Auswahltitel Deutscher Fotobuchpreis“ bedacht.

Seit Anbeginn der Idee zum Bau der Nachsorgeklinik Tannheim begleitet Wilfried Dold die Arbeit dieser Einrichtung fotografisch und journalistisch. Für seine Reportagen und Fotografien über Familien mit schwer chronisch kranken Kindern und die Mitarbeit an den Büchern „Lebensglück“ und „Zurück ins Leben – Wenn ein Kind stirbt“ wurde er im Jahr 2015 und 2018 mit dem Medienpreis der Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge ausgezeichnet.