Sprungziele
Seiteninhalt

Coronavirus - Neue Meldungen des Gesundheitsamtes Stand: 03.04.2020 – 12 Uhr

Weiterhin breitet sich das Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis aus, jedoch sind 65 Personen auch wieder genesen. Am Freitag, 3. April stellt das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises 284 bestätigte Coronavirus-Fälle (darin enthalten drei Todesfälle) im Schwarzwald-Baar-Kreis fest.

Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Freitag, 3. April 60 am Coronavirus erkrankte Personen sowie zwei Verdachtsfälle. Nicht alle Patienten sind aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

In der von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) betriebenen zentralen Corona-Ambulanz an der Tennishalle in VS-Schwenningen wurden am Donnerstag, 2. April 70 Patienten behandelt, von 60 Personen wurde ein Abstrich genommen und zwei Patienten wurden an das Schwarzwald-Baar Klinikum überwiesen.

Von den bisher bestätigten Fällen wurden 114 (davon 27 Personen genesen) in Villingen-Schwenningen, 35 (12 genesene Fälle) in Blumberg, 25 (davon acht genesen) in Donaueschingen, 19 (davon eine Person genesen) in Hüfingen, 11 (davon vier Personen genesen) in Königsfeld, 13 in Bad Dürrheim (zwei genesene Fälle), 17 in Niedereschach, neun in Furtwangen (davon drei Personen genesen), 14 in St. Georgen (zwei Person genesen), sechs in Bräunlingen (eine Person genesen), vier in Triberg (eine Person genesen), vier in Brigachtal (davon eine Person genesen), fünf in Dauchingen (zwei Personen genesen), jeweils drei in Schonach und Tuningen (davon eine Person genesen), zwei Fälle in Mönchweiler gemeldet.

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamtes zu Hause isoliert. Eine Aufhebung der Isolation erfolgt erst nach Gesundung und nach den Kriterien des Robert Koch-Instituts. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen in Verbindung. Weitere Kontaktpersonen wer-den vom Gesundheitsamt ermittelt und nach Vorliegen der Kriterien gegebenenfalls isoliert.

Um wichtige gesundheitliche Fragen der Bevölkerung beantworten zu können, hat das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises eine Hotline eingerichtet, Telefon: 07721 913 7190. Diese Hotline ist auch am Wochenende von 8 bis 16 Uhr geschaltet.