Sprungziele
Seiteninhalt
28.11.2020

INFOS ZUM CORONAVIRUS


Corona Verordnung ab dem 2. November -

Fragen und Antworten zur Corona Verordnung

Corona Reiserückkehrer -

Statistik -

Aktuelle Pressemitteilungen:


Allgemeine Informationen:

Aktuelles zur rechtlichen Lage

Die Coronaverordnung in mehreren Sprachen:

Weitere Verordnungen:

Corona Allgemeinverfügung - Aufgehoben:

Messen, Ausstellung und Kongress:

Studienbetrieb und Kunst:

Werkstätten für Menschen mit Behinderungen:

Auftragsverarbeitung:

Datenverarbeitung:

Stabilisierungshilfe HOGA:

Für religöse Veranstaltungen und Veranstaltungen bei Todesfällen:

Für Reisende:

Für landwirtschaftliche Betriebe:

Für Schlachtbetriebe und Fleischverarbeitung:

Für Kintertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen:

Für Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit:

Für Schulen:

Für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen:

Für Sport:

Für Musikschulen und Jugendkunstschulen:

Für Bäder und Saunen:

Für Reisebusse:

Für Saisonarbeit Landwirtschaft:

Anträge:

Die sachliche Zuständigkeit für die verwaltungsmäßige Abwicklung von Entschädigungsanträgen nach den §§ 56, 57 und 58 IfSG wird rückwirkend vom 1. Februar 2020 bis zum 31. März 2021 dem für den Schwarzwald-Baar-Kreis örtlich zuständigen Regierungspräsidium Freiburg übertragen; insoweit wird die Verordnung des Sozialministeriums über Zuständigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSGZustV) geändert.

Die Antragstellung sowie die Bearbeitung der Anträge nach § 56 Abs. 1 und Abs. 1 a IfSG wird über ein elektronisches Online-Verfahren abgewickelt. Die bundesweite Website, auf der die Anträge gestellt werden können, lautet: www.ifsg-online.de

Hier können Antragsformulare heruntergeladen und an das für den Schwarzwald-Baar-Kreis zuständige Regierungspräsidium Freiburg gesenden werden:

Regierungspräsidium Freiburg
Kaiser-Joseph-Straße 167
79098 Freiburg

E-Mail: Entschaedigung-ifsg@rpf.bwl.de
Telefonnummer: 0761 208 4600

Auf dieser Website finden sich überdies nützliche Informationen für Antragstellerinnen und Antragsteller.

Generelle Empfehlungen des Gesundheitsamtes zum Schutz vor Viren

Plakate als Download:

Plakat ,,So schützen wir uns''
Plakat ,,So schützen wir uns''

Weitere Kontaktstellen

Telemedizinischer Dienst der Kassenärztlichen Vereinigung
Telefon 0711 7875 3300
montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr

Hotline des Landesgesundheitsamtes
Telefon: 0711 904 39555
montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr

Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit
Telefon: 030 346 465 100
montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr
freitags von 8 bis 12 Uhr

Hotline des Wirtschaftsministeriums
Telefon: 0800 40 200 88
montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr

Hotline der Industrie- und Handelskammer
Telefon: 07721 922-244
montags bis freitags von 8.30 bis 17 Uhr