Sprungziele
Seiteninhalt

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (BEKJ) bietet Beratung und Unterstützung auch in der Corona-Krise

Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche mit Interdisziplinärer Frühförderstelle (BEKJ) steht mit ihren Fachkräften auch in der aktuellen Situation bereit.

Für Familien ergeben sich aktuell ganz neue Situation, die sich aufgrund der Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung ergeben haben. Schüler müssen zuhause bleiben und sich und ihre schulischen Aufgaben strukturieren. Für Eltern ergeben sich unter Umständen neue Rollen, wenn sie ihre Kinder schulisch begleiten und ihnen digitalen Lernen ermöglichen. Für berufstätige Eltern mit Kindern im noch nicht schulpflichtigen Alter sind Betreuungsmöglichkeiten weggefallen. Vor allen Dingen sind wichtige und entlastende soziale Kontakte zu Großeltern oder Gleichaltrigen der jeweiligen Altersgruppe nicht mehr uneingeschränkt möglich. Frei zugängliche Spiel- und Sportmöglichkeiten sind ebenfalls nicht mehr möglich. Eltern befinden sich teilweise im Home-Office oder gar in Quarantäne.

So entsteht eine Situation mit steigenden Anforderungen. Dies kann nun für Familien sowohl eine Chance sein, zueinander zu finden und Zeit miteinander zu verbringen, wo sonst keine ist. Es kann dadurch aber auch ein deutlich erhöhtes Konfliktpotential entstehen, besonders, wenn zugleich wirtschaftliche Einschränkungen drohen.

Um Eltern, Kindern und Jugendliche zu unterstützen und Krisen zu vermeiden oder abzumildern, ist die Beratungsstelle mit ihren Fachkräften für all diejenigen erreichbar, die in dieser außergewöhnlichen Zeit Beratung und Unterstützung benötigen.
Das Team der BEKJ besteht aus erfahrenen psychologisch, sozialpädagogisch und heilpädagogisch gebildeten Beratern mit therapeutischen Zusatzqualifikationen.

Sie sind telefonisch erreichbar und beraten auf diesem Weg oder per Mail. Parallel wird daran gearbeitet, auch videogestützte Beratung anbieten zu können. In den allerdringlichsten Fällen kann derzeit noch eine persönliche Beratung vereinbart werden.

Die Außenstelle in Furtwangen bezieht zwischen dem 26. März und 3. April neue Räumlichkeiten. In dieser Zeit sind die Fachkräfte der anderen Stellen für die Ratsuchenden da. Ab dem 1. April ist die Außenstelle Furtwangen am Rößleplatz 2 (direkt beim Busbahnhof) erreichbar.

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche mit Interdisziplinärer Frühförderstelle
telefonisch erreichbar Montag bis Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr
Herdstraße 4
78050 VS-Villingen
Telefon: 07721/913-7676
beratungsstelle-bekj-vs@Lrasbk.de
oder Frühförderstelle: fruehfoerderstelle-iff@Lrasbk.de
www.schwarzwald-baar-kreis.de

Außenstelle Donaueschingen
telefonisch erreichbar Montag bis Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr
An der Donauhalle 5
Donaueschingen
Telefon: 07721/913-7950
beratungsstelle-bekj-ds@Lrasbk.de
www.schwarzwald-baar-kreis.de

Außenstelle Furtwangen
telefonisch erreichbar Montag, Dienstag, Donnerstag von 13 bis 16 Uhr und Mittwoch, Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr
Rößleplatz 2
78120 Furtwangen
Tel. 07721/913-7940
beratungsstelle-bekj-fw@Lrasbk.de
www.schwarzwald-baar-kreis.de