Sprungziele
Seiteninhalt

Zahl der Coronavirus-Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis steigt weiter Stand: 18.03.2020 - 14 Uhr

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis hat sich von Dienstag, 17. März auf Mittwoch, 18. März um zwei weitere erhöht. Somit liegen im Schwarzwald-Baar-Kreis insgesamt 29 bestätigte Fälle vor. Von den insgesamt bisher bestätigten Fällen wurden 15 in Villingen-Schwenningen, sechs in Donaueschingen, jeweils zwei in Blumberg und Königsfeld sowie und jeweils ein Fall in Bad Dürrheim, Brigachtal, Dauchingen und St. Georgen gemeldet. Die geänderten Zahlen einer Landkreisgemeinde sind auf einen Wohnortwechsel zurück zu führen.

Wie der Leiter des Gesundheitsamts, Dr. Jochen Früh, feststellt, „ist der Virus nicht mehr nur eingeschleppt, sondern kursiert nun im normalen alltäglichen Leben.“ Weiter meint er: „Auch wenn es nur zwei Fälle mehr im Vergleich zum Vortag sind, gehe ich dennoch davon aus, dass die bestätigten Fälle exponentiell steigen.“

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamtes zu Hause isoliert. Eine Aufhebung der Isolation erfolgt erst nach Gesundung und nach den Kriterien des Robert Koch-Instituts. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen in Verbindung. Weitere Kontaktpersonen wer-den derzeit vom Gesundheitsamt ermittelt und nach Vorliegen der Kriterien gegebenenfalls isoliert.

Um wichtige Fragen der Bevölkerung beantworten zu können, hat das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises eine Hotline eingerichtet, Telefon: 07721 913 7190. Diese Hotline ist auch am Wochenende von 8 bis 16 Uhr geschaltet.