Sprungziele
Seiteninhalt

Coronavirus: Weitere zwei bestätigte Fälle im Schwarzwald-Baar-Kreis Stand: 12.03.2020 - 11.00 Uhr

Im Schwarzwald-Baar-Kreis wurden heute, am Donnerstag, 12. März, zwei weitere Coronavirus-Infektionen durch das Labor als gesichert nachgewiesen. Damit liegen im Schwarzwald-Baar-Kreis insgesamt drei Coronavirus-Fälle vor.

Die erkrankten Personen stammen beide aus Donaueschingen, haben allerdings unterschiedliche Ansteckungsquellen. Zum einen bestand ein Kontakt zu einem Ausbruch in Mulhouse Elsass, zum anderen zu einer Skifreizeit in Österreich. Auf ärztlichen Rat bleiben die erkrankten Personen zu Hause. Das Gesundheitsamt steht mit beiden Erkrankten in Verbindung. Die Kontaktpersonen werden ermittelt und ebenfalls häuslich isoliert.

Das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises hat nach den geltenden Richtlinien des Robert Koch-Institutes verfügt, dass die erkrankten Personen und die mit ihnen in Kontakt stehenden Personen für 14 Tage in häusliche Quarantäne genommen werden. Dieser Personenkreis wird bei auftretenden Symptomen wie Niesen, Husten und Fieber umgehend nach Benachrichtigung des Gesundheitsamtes getestet.

Weitere mögliche Kontaktpersonen werden derzeit vom Gesundheitsamt ermittelt. Dementsprechend werden die Kontaktpersonen in enge und Gelegenheitskontakte unterteilt und in die entsprechenden Verhaltensregeln eingewiesen.

Um wichtige Fragen der Bevölkerung beantworten zu können, hat das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises eine Hotline eingerichtet, Telefon: 07721 913 7190. Diese Hotline ist auch am Wochenende von 8 bis 16 Uhr geschaltet.