Sprungziele
Seiteninhalt

Werkrealschule am Ilben wegen Coronavirusverdachts geschlossen Stand: 04.03.2020 - 16.30 Uhr

Bei einer Lehrkraft der Werkrealschule am Ilben in Furtwangen, die außerhalb des Schwarzwald-Baar-Kreises wohnhaft ist, wurde heute (Mittwoch, 4. März) eine Coronavirus-Infektion durch Labornachweis bestätigt. Die Lehrkraft erkrankte kurz nachdem sie den Unterricht aufgenommen hatte. Aus diesem Grund wurde durch das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises nach den geltenden Richtlinien des Robert Koch-Institutes verfügt, dass die von der Lehrkraft unterrichtete Klasse und das mit ihr in Kontakt stehende Personal der Schule für 14 Tage in häusliche Quarantäne genommen wird. Dieser Personenkreis wird bei auftretenden Symptomen wie Niesen, Husten und Fieber umgehend nach Benachrichtigung des Gesundheitsamtes getestet. Die Desinfizierung des Schulgebäudes wird von Seiten der Stadt Furtwangen als Schulträger eingeleitet.

Die Schule wird in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt Donaueschingen vorsorglich für Donnerstag, 5. und Freitag, 6. März geschlossen. Das Staatliche Schulamt wird im Laufe des Donnerstags darüber informieren, ab wann der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird.

Um wichtige Fragen der Bevölkerung beantworten zu können, hat das Gesundheitsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises eine Hotline eingerichtet, Telefon: 07721 913 7190. Diese Hotline ist von 8 bis 16 Uhr geschaltet.