Sprungziele
Seiteninhalt
15.01.2021

Kreisforstamt: Förderung von Kalamitätsholz aus 2020 und Bestellung von Forstpflanzen

Auch jetzt noch kann rückwirkend für die Aufarbeitung von Schadholz aus 2020 eine Förderung beantragt werden. Es sind dabei sowohl Einzelanträge und Sammelanträge möglich. Alle Forstbetriebsgemeinschaften im Landkreis haben bereits im November einen ersten Sammelantrag gestellt. Ein zweiter Sammelantrag mit den Restmengen aus 2020 ist derzeit in Arbeit.

Waldbesitzende, die sich hier beteiligen wollen, sollten bei Interesse mit dem jeweiligen Forstrevierleitenden Kontakt aufnehmen und diesem die erforderlichen Unterlagen zukommen lassen. Dies sollte möglichst bis zum 31. Januar 2021 erfolgen.

Weitere Infos zur Abwicklung der Förderung sind auf www.lrasbk.de/foerderung verfügbar.

Die Revierleitenden und das Forstamt organisieren auch in diesem Jahr die Bestellung von Forstpflanzen für die privaten Waldbesitzenden. Der Bedarf sollte beim jeweils zuständigen Revierleitenden ebenso bis zum 31. Januar 2021 angemeldet werden. Aufgrund der landesweit hohen Nachfrage wird es bei einigen Baumarten, wie zum Beispiel bei Douglasie oder Eiche, Lieferengpässe geben, deshalb ist eine frühzeitige Bestellung wichtig.

An den Vorlagetermin 31. Januar 2021 für Förderanträge von Maßnahmen im ersten Halbjahr (Pflanzungen, Jungbestandspflege, Betriebsgutachten, usw.) wird ebenso erinnert. Bei Fragen stehen Revierleitende und das Forstamt gerne zur Verfügung.