Ausstellungen und Museen

Kultur sehen!

Wer Abwechslung sucht bekommt diese bei Ausstellungen, Galerien und Museen im Quellenland Schwarzwald-Baar-Kreis. Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gibt es im Museum Art.Plus, oder der Sammlung Grässlin zu sehen. Die Städtische Galerie Villingen-Schwenningen, die älteste und traditionsreichste städtische Galerie Deutschlands, zeigt Wechselausstellungen – Pablo Picasso und Erich Heckel sind nur einige der zugkräftigen Namen.

Hinter den historischen Mauern der Fürstlich Fürstenbergischen Sammlungen in Donaueschingen verbirgt sich eine naturkundliche Sammlung. Was den Schwarzwald-Baar-Kreis über Jahrzehnte hinweg prägte, war die Uhr und ihre Herstellung. Mit diesem Thema verknüpfen sind daher viele Präsentationen: die bekanntesten sind das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen und das mit dem renommierten Luigi-Micheletti-Preis ausgezeichnete Uhrenindustriemuseum in VS-Schwenningen. Weit mehr als einen Blick wert sind auch das Heimat- und Uhrenmuseum in Schwenningen, das Franziskanermuseum in VS-Villingen oder das Schwarzwaldmuseum Triberg. Dort gibt es einen umfassenden Überblick über mechanische Musikinstrumente, Orchestrien, Trachten, Mineralogie des Schwarzwaldes und vieles mehr. Grammophone und Plattenspieler – das muss man im Zeitalter der Digitalisierung auch gesehen haben – im Deutschen Phonomuseum in St. Georgen. In St. Georgen versteckt sich übrigens eine museale Rarität – ein Froschmuseum!

Tief in die Historie eintauchen kann man im Römerbad in Hüfingen oder in Fischbach. Bei den "Römertagen" haben vora allem Kinder ihren Spaß. Gerade Familien finden eine Fahrt auf der Historischen „Sauschwänzlebahn“, einer Museumseisenbahn, die noch so richtig unter Dampf steht, einfach klasse. Von Mai bis Oktober sind die alten Züge mit den großen Lokomotiven unterwegs. Abfahrt ist immer vom Bahnhof Blumberg-Zollhaus. Dort gibt es auch ein Eisenbahnmuseum. Dem närrischen Treiben hat sich das größte Fastnachtsmuseum in Deutschland, der Narrenschopf  in Bad Dürrheim verschrieben. Beschaulicher hingegen zeigt das Albert-Schweitzer-Haus in Königsfeld das Leben des früheren Urwalddoktors, der viele Jahre lang hier lebte. Ebenfalls in Königsfeld finden Sie den Kunst- und Kulturverein Kunstkultur Königsfeld. Hier werden im Jahr etwa vier Ausstellungen renommierter Künstler/innen gezeigt. Die Skulpturen des Bildhauers Zeljko Rusic haben einen Dauerplatz in der Fenstergalerie. Weitere Museen, Ausstellungsreihen wie die Donaueschinger Regionale, die Reihe „Künstlerinnen und Künstler des Schwarzwald-Baar-Kreises“, sowie die Keramikwochen in Hüfingen laden zum Besuch ein.

Kunstausstellung im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis

Alle zwei Jahre findet die Ausstellungsreihe "Künstlerinnen und Künstler des Schwarzwald-Baar-Kreises" im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis in VS-Villingen statt. Unter dem Titel „settings – Malereifugen“ wurden vom 11. März bis zum 29. April 2016 Arbeiten von hiesigen Künstlern im Foyer des Kreishauses gezeigt. Für 2016 wurden die Bildenden Künstler und Kuratoren Ariane Faller und Mateusz Budasz damit beauftragt, die Kreiskunstausstellung zu realisieren. In der Ausstellung waren ortsbezogene Arbeiten von Frank Altmann (*1981 in Villingen-Schwenningen, lebt in Rottweil), Panka (*1961 in Delft/NL, lebt in VS), Konstantin Friedrich & Sanna Reitz (*1986 in Krasnoarmejsk/GUS und 1985 in Kaiserslautern, leben in Donaueschingen und Karlsruhe), Emil Kiess (*1930 in Trossingen, lebt in Donaueschingen und Hüfingen), Eva Rosenstiel (*1951 in Hüfingen, lebt in Freiburg) und Paul Schwer (*1951 in Schonach, lebt in Düsseldorf) zu sehen. 

Ihre Ansprechpartnerin: Heike Frank
Fon: 07721 / 913 - 7386
Fax: 07721 / 913 - 8903
Mail: h.frank@lrasbk.de
Am Hoptbühl 2
78048 Villingen-Schwenningen
Raum 398

footerpic