Wasser- und Bodenschutzrecht

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes „Wasser- und Bodenschutzrecht“ befassen sich vor allem mit den nachfolgenden Aufgabenschwerpunkten und sind hierzu gerne für Sie da:

1. Beratung und Durchführung bei bzw. von wasserrechtlichen Verfahren im Zuge des
    Umgangs mit oberirdischen Gewässern (z. B. Bäche, Wassergräben, Flüsse, Seen, Teiche,
    Weiher) sowie mit Grund- und Quellwasser, Niederschlagswasser und Abwasser. Hierzu gehören:

  • das Entnehmen, Ableiten, Zutageleiten sowie Umleiten von Grundwasser
  • das Entnehmen und Ableiten sowie der Aufstau und das Absenken aus / von Wasser aus oberirdischen Gewässern (einschl. der Entnahme fester Stoffe wie z. B. Kies)
  • das Einbringen und Einleiten von Stoffen in Gewässer (z. B. das Einleiten von Niederschlagswasser) sowie Maßnahmen, die sich auf deren Eigenschaft nachteilig auswirken können (z. B. Ablagerung von Gegenständen im oder am Gewässer, Bohrungen in den Untergrund)
  • der Bau von Anlagen am / im Gewässer (z. B. Gebäude, Brücken, Stege, Rohrleitungen)
  • Gewässerausbaumaßnahmen (z. B. das Verbreitern oder Umlegen von ganzen Flussabschnitten, der Bau von Fischtreppen)
  • Hochwasserschutzmaßnahmen (z. B. der Bau von Dämmen und Hochwasserrückhaltebecken)
  • die Abwasserbeseitigung (z. B. Sammel- und Kleinkläranlagen, Bau von Abwasserleitungen)
  • die Kontrolle und Überwachung sowie ggfls. auch die Aufhebung oder Neuausweisung von Wasserschutz- und Überschwemmungsgebieten
  • die Gewässerunterhaltung und der Gemeingebrauch (z. B. Nutzung des Wassers zum Baden, Waschen, Tränken) von oberirdischen Gewässern und deren Ufer 

    Zu den Merkblättern und Formularen gelangen Sie hier.

2. Beratung und Durchführung bei/von wasser- und bodenschutzrechtlichen Verfahren in
    Zusammenhang mit der Erkundung, Sanierung und Kontrolle von gewerblichen und
    kommunalen Altlasten (z. B. alte Industriebrachen oder nicht mehr genutzte Mülldeponien).

3. Abwicklung und Beratung zur Erhebung des Wasserentnahmeentgeltes und der Abwasserabgabe.   

Ansprechpartner / Zuständigkeiten

Bad Dürrheim, Blumberg, Bräunlingen, Donaueschingen, Hüfingen
zusätzlich: Umweltalarmplan; kommunale Altlasten (gesamter Landkreis)

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Glunz
Fon: 07721 / 913 - 7645
Mail: e.glunz@Lrasbk.de
Am Hoptbühl 5
78048 Villingen-Schwenningen 
Raum 204

Dauchingen, Mönchweiler, Niedereschach, Villingen-Schwenningen
zusätzlich: Sammelkläranlagen und gewerbliche Altlasten (gesamter Landkreis)

Ihr Ansprechpartner: Herr Jäkle
Fon: 07721 / 913 - 7646
Mail: w.jaekle@Lrasbk.de
Am Hoptbühl 5
78048 Villingen-Schwenningen 
Raum 218

Furtwangen, Gütenbach, Schönwald, Schonach, Triberg, Vöhrenbach
zusätzlich: Wasserkraftanlagen (gesamter Landkreis)

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Biermann (Mo. und Do. ganztags)
Fon: 07721 / 913 - 7655
Mail: cordula.biermann@Lrasbk.de
Am Hoptbühl 5
78048 Villingen-Schwenningen 
Raum 217

Brigachtal, Königsfeld, St. Georgen, Tuningen, Unterkirnach
zusätzlich: Generalentwässerungsplanung (gesamter Landkreis)

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Schübel (Mo. und Mi. vormittags, Do. ganztags)
Fon: 07721 / 913 - 7641
Mail: u.schuebel@Lrasbk.de
Am Hoptbühl 5
78048 Villingen-Schwenningen 
Raum 216

Kleinkläranlagen, Erdwärmesonden, Wasserentnahmeentgelt,
Abwasserabgabe (gesamter Landkreis)

Ihr Ansprechpartner: Herr Kienzle
Fon: 07721 / 913 - 7671
Mail: m.kienzle@Lrasbk.de
Am Hoptbühl 5
78048 Villingen-Schwenningen 
Raum 121

Gesetze und Verordnungen

Über folgenden Link Landesrecht BW Bürgerservice haben Sie die Möglichkeit die unten genannten Gesetze und Verordnungen abzurufen. Sie können dort das Gesetz per Stichworteingabe, den vollständigen Namen oder das Kürzel des Gesetzes als Suchbegriff eingeben.

Wasser- und Abwasserrecht:
Wasserhaushaltsgesetz des Bundes (WHG), Wassergesetz Baden-Württemberg (WG),  Abwasserverordnung (AbwV), Verordnung des Umweltministeriums über die dezentrale Beseitigung von Niederschlagswasser (NiedSchlWasBesV BW).

Bodenschutz u. Altlasten:
Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG), Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchVO), Landes-Bodenschutz- und Altlastengesetz (LBodSchAG), VwV Boden (Verwaltungsvorschrift des UM für die Verwertung von Abfall als eingestuftem Bodenmaterial).

Sonstiges:
Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG)Wasserkrafterlass

footerpic