Standorte, Veranstaltungen und Termine

Hier erhalten Sie Informationen über Termine von Warentauschbörsen oder Schadstoff- und Altmetallsammlungen, Containerstandorte und Verkaufsstellen für Mehrbedarfssäcke. 

Termine von Warentauschbörsen 2017

Die Warentauschbörsen (auch "Sperrmüllbörsen" genannt) im Schwarzwald-Baar-Kreis sind zu einer festen Institution geworden und erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Erfreulicherweise beteiligen sich immer mehr Städte und Gemeinden an dieser effektiven Maßnahme zur Abfallvermeidung.

Die Termine und Orte der Warentauschbörsen erfahren Sie hier.

Hier geht es zum Online - Verschenkmarkt!

Reparatur-Cafés

Quelle: Amt für Abfallwirtschaft

Reparieren statt Wegwerfen und bürgerliches Miteinander ist das Motto der mittlerweile vier etablierten Reparatur-Cafés im Schwarzwald-Baar-Kreis. Hier werden defekte Geräte oder beschädigte Gegenstände zusammen mit ehrenamtlichen Helfern repariert. Dadurch soll Hilfe zur Selbsthilfe geschaffen und Fertigkeiten sowie Erfahrungen ausgetauscht werden. Weitere Ziele sind zudem die Abfallvermeidung und Einsparung von Ressourcen

Reparatur-Café Bad Dürrheim, Realschule am Salinensee
Termin: jeden zweiten Samstag im Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr

Reparatur-Café Donaueschingen, Werkraum der Realschule (Lehenstr. 13)
Termin: jeden dritten Samstag im Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr

Reparatur-Café Furtwangen, Jugendtreff (Marktplatz 4)
Termin: jeden dritten Samstag im Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr

Reparatur-Café St. Georgen, Technologiezentrum (Leopoldstr. 1), Eingang Parkplatz Sommerauer Straße
Termin: jeden ersten Samstag im Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr

Die Öffnungstermine werden im Internet und in der Presse bekannt gegeben.

Termine der Schadstoffsammlungen für private Haushalte

Quelle: Amt für Abfallwirtschaft

Bei den Schadstoffsammlungen können Sie eine Vielzahl an schädlichen oder giftigen Substanzen aus privaten Haushalten kostenfrei entsorgen. Von April bis einschl. November können Sie freitags zwischen 15 und 17.30 Uhr Ihre Schadstoffe in ungeraden Kalenderwochen an der Kompostanlage Hüfingen kostenlos abgeben. In geraden Kalenderwochen ist die Schadstoffsammlung zur selben Zeit an der Grüngutsammelstelle Im Friedengrund in VS-Villingen. Die Mitarbeiter des Schadstoffmobils nehmen Ihre Abfälle dort persönlich entgegen. Dafür entfällt die mobile Schadstoffsammlung im Sommer. Im Frühjahr und im Herbst fährt das Schadstoffmobil jedoch die Standplätze im Landkreis an und Sie können Ihre Schadstoffe vor Ort abgeben.

Bei der Schadstoffsammlung können abgegeben werden:

  • Batterien (beachten Sie bitte die Rücknahmepflicht des Handels !)
  • Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • flüssige Farben, Lacke, Leime und Klebemittel (in völlig ausgehärtetem Zustand Restmüll)
  • Lösungs- und Reinigungsmittel
  • Säuren, Laugen
  • Holzschutz- und Abbeizmittel
  • Chemikalien
  • Spraydosen (noch teilbefüllt)
  • Haushaltsreiniger
  • Kleinkondensatoren
  • Feuerlöscher
  • Altmedikamente (sonst generell Restmüll) 

 Es können pro Haushalt 

  • maximal 20 Kilogramm abgegeben werden
  • maximal 2 Autobatterien (bitte Rücknahmepflicht des Handels beachten!)
  • maximal 2 Feuerlöscher
  • Abgabe nur persönlich an das Personal des Sammelfahrzeugs (Schadstoff darf nicht einfach dort abgestellt werden)

Achtung: Reste niemals in ein einheitliches Gefäß zusammengießen, Explosionsgefahr!

Termine und Orte der Schadstoffsammlungen im Frühjahr 2017

Termine und Orte der Schadstoffsammlungen im Herbst 2017

Termine der Schadstoffsammlungen in Hüfingen und Villingen 2017


Hinweis für gewerbliche Kunden:
Erzeugernummern erhalten Sie bei der Sonderabfallagentur (SAA) Stuttgart, Fon: 0711 / 951 961 17
Gewerblich anfallende Schadstoffe können nicht bei der Schadstoffsammlung für private Haushalte abgegeben werden. Bitte beachten sie hierzu die speziellen Informationen für gewerbliche Kunden.

PAMIRA 2017 

Die Rücknahmeaktion für leere Pflanzenschutzmittelpackungen - PAMIRA - startete im April 2017. Alle Sammelstellen und Termine sind unter www.pamira.de veröffentlicht.

Standorte von Altkleidercontainern

Quelle: Amt für Abfallwirtschaft

Bitte entsorgen Sie Ihre Altkleider nur über zugelassene Behälter!

Altkleidersammeln ist ein lukratives Geschäft, das auch dubiose Container-Aufsteller in den Schwarz-wald-Baar-Kreis gelockt hat. Neben den vertrauten Sammelbehältern von Hilfsorganisationen und seriösen Unternehmen tauchten immer wieder ungenehmigt platzierte Container auf. Ein kommerzieller Wildwuchs, den der Landkreis mit eigenen Altkleider-Sammelcontainern eindämmt: mittels flächendeckender Konkurrenz soll den zum Teil illegal agierenden gewerblichen Sammlern das Wasser abgegraben werden.

Das Landratsamt hat an 74 Standorten im Landkreis eigene Sammelbehälter aufgestellt. Zu finden sind sie meist neben Glascontainern. Gemeinsames Kennzeichen ist die blaue Farbe sowie ein großformatiges Emblem auf der Vorderseite. Dort finden sich nicht nur das Signet des Abfallwirtschaftsamts, sondern auch die Logos mehrerer Hilfsorganisationen – von den St. Georgspfadfindern über das Rote Kreuz (DRK) bis hin zur Johanniter-Unfallhilfe. Dies ist sichtbarer Ausdruck der Kooperation dieser Organisationen mit dem Landkreis.

Der Grund für die Zusammenarbeit ist, dass die Hilfsorganisationen an den Erlösen aus der Altkleiderverwertung beteiligt werden. Sie sollen schließlich unter der Verdrängungsstrategie gegen die dubiosen, von privaten Unternehmern Sammelcontainer nicht leiden, zumal einige von ihnen kreisweit ebenfalls Behälter aufgestellt haben. Der andere Teil der Erlöse wandert gezielt aufs Konto des Abfallwirtschaftsamts, womit die Abfallgebührenzahler entlastet werden sollen.

Landkreis und Hilfsorganisationen hoffen auf die Hilfsbereitschaft der Bürger und darauf, dass dieser gemeinnützige Ansatz entsprechend Unterstützung findet. Die Standorte der zugelassenen Altkleidercontainer in unserem Geoinformationssystem (GIS) finden Sie hier

Die Standorte in Listenform finden Sie hier

Termine und Orte von Altmetallsammlungen durch örtliche Vereine


Die Termine und Orte von Altmetallsammlungen erfahren Sie hier. 

Altmetall können Sie darüber hinaus über die Recyclingzentren und Wertstoffhöfe im Landkreis kostenfrei entsorgen.





Verkaufsstellen für Mehrbedarfssäcke

footerpic